Dreifach-Olympiasieger Sebastian Brendel wechselt zum SUP Sport

Spannende Neuigkeiten beim Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz: Der dreifache Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel misst sich vom 29. Juni bis zum 1. Juli mit den besten Stand Up Paddlern der Welt in der Lübecker Bucht. Der 30-jährige Potsdamer tritt bei der größten SUP-Veranstaltung Europas in den Disziplinen Technical Race und Long Distance an.

Sein Debüt beim World Cup auf der Ostsee feierte Brendel 2017. Bei seiner ersten Teilnahme beendete der Kanute das zehn Kilometer messende Langdistanzrennen als bester Deutscher auf dem 19. Rang. Dieses Jahr soll es für den frisch gekürten Vize-Europameister noch weiter nach vorne gehen: „Ich habe vor allem im Winter in den USA viel mit dem SUP-Board auf dem Meer trainiert. Stand Up Paddling ist ein fester Bestandteil in meiner Vorbereitung für die Weltmeisterschaft im August in Portugal“, so Brendel.

Der Sportsoldat holte bei den Olympischen Spielen 2012 in London seine erste Goldmedaille im Canadier-Einer über 1000 Meter. Diesen Triumph wiederholte Brendel 2016. Außerdem siegte der Wassersportler in Brasilien gemeinsam mit Nebenmann Jan Vandrey im Canadier-Zweier. Bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele in Rio war der Kanute vom KC Potsdam zudem Fahnenträger des deutschen Teams. Die Medaillensammlung wird durch acht Weltmeister- und zwölf Europameistertitel erweitert.

Neben Sebastian Brendel nimmt auch Ruderer Tim Ole Naske aus Hamburg beim Mercedes-Benz SUP World Cup teil. Der 22-Jährige ist Weltmeister in der Alterskategorie U23 und zog bei seiner ersten Weltmeisterschaft 2017 in Florida in den Endlauf ein.

Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.